Wiedergabelsten / Playlists ins Archiv aufnehmen

Wenn Sie Hilfe benötigen oder über MediaMonkey diskutieren möchten...

Moderator: onkel_enno

Erwin Hanzl
Posts: 265
Joined: Tue Jun 13, 2017 8:47 am
Location: Vienna

Re: Wiedergabelsten / Playlists ins Archiv aufnehmen

Post by Erwin Hanzl » Wed Mar 20, 2019 4:29 pm

Danke für Deine ehrliche Antwort,

Durch den Abbruch wurde die MM.db beschädigt.
Da in den Originalfiles jedoch noch alle richtigen Tags vorhanden sind, ist nicht allzuviel passiert.

Eines kannst Du noch gefahrlos probieren und NUR das:

Image

Danach MM neu starten

Keinesfalls "ARCHIV leeren" - danach wären auch die Wiedergabelisten weg.
:D MMW 4.1.25.1885 GOLD Beta :D Meine Einstellungen
:-? MMA 1.3.5.0853 Beta auf Huawei Mate 20 Pro (USB-Kabel-Sync)
:D FindCurrentPlayingTrack 1.3.2 :D Lyrics and Comment Viewer 2.2.0.0 :D CustomFieldsTagger 1.0.3.0 :D Discogs Tagger 5.6.8
:D WIN 10 Pro-1903-64 Bit -- Windows-Defender mit Echtzeitschutz

heinz
Posts: 56
Joined: Thu Nov 16, 2006 3:22 pm

Re: Wiedergabelsten / Playlists ins Archiv aufnehmen

Post by heinz » Wed Mar 20, 2019 5:06 pm

Also jetzt Archiv warten hört sich gut an.

Wegen der Einstellungen:
Ich habe im Standard Datenbank optimieren (schnell), Du hast Datenbank optimieren (komplett), dem werde ich natürlich folgen.
Dauert das sehr alnge?

Was macht "Multi-Interpreten-Alben erstellen", ist bei mir im Standard nicht ausgewählt...??

Danke für Hilfe
heinz

heinz
Posts: 56
Joined: Thu Nov 16, 2006 3:22 pm

Re: Wiedergabelsten / Playlists ins Archiv aufnehmen

Post by heinz » Wed Mar 20, 2019 5:19 pm

So, Archiv Warten ist durchgelaufen.
Leider keine Änderung in meinen Playlists, Mist.

hmmm

heinz
Posts: 56
Joined: Thu Nov 16, 2006 3:22 pm

Re: Wiedergabelsten / Playlists ins Archiv aufnehmen

Post by heinz » Thu Mar 21, 2019 3:56 am

Hat irgendeiner noch eine Idee?

Erwin Hanzl
Posts: 265
Joined: Tue Jun 13, 2017 8:47 am
Location: Vienna

Re: Wiedergabelsten / Playlists ins Archiv aufnehmen

Post by Erwin Hanzl » Thu Mar 21, 2019 4:32 am

Hallo Heinz,
hhmm....
Ist dieser Vorschlag von @Erwin eine Lösung?
angenommen, ich habe meine aktuelle Wiedergabeliste "Favoriten" vermurkst, jedoch eine Wiedergabelistensicherung von vor zwei Tagen., abgespeichert ausserhalb von überwachten Ordnern.
......
Die einzelnen Schritte verstehe ich aber nicht ganz, bitte nochmals um Hilfe....

Ich gehe jetzt davon aus: Du hast vor einiger Zeit "Alle Playlisten exportiert"
Falls nicht, kannst Du jetzt aufhören weiterzulesen.

I) Falls JA: dazu bedarf es folgender Einstellung:

Image

II) jetzt MM beenden - WICHTIG
III) kopiere diese Adresse in die Pfad-Adresse Deines Windows-Explorers %appdata%\Mediamonkey
... darin siehst Du die zwei Dateien: "MM.DB" und "MediaMonkey.ini"
... MM.DB mit der rechten Maustaste anklicken und "Kopieren", danach "Einfügen"
... das gleiche mit der "MediaMonkey.ini"
... falls etwas daneben geht haben wir jetzt Sicherungen

Und jetzt zum Prozedere: (testhalber nur bei EINER Wiedergabeliste)
1. MM starten
2. Klicke auf eine Wiedergabeliste mit fehlerhaften Einträgen (beispielhaft: "XYZ")
3. Die Einträge der Musiktitel markiert du ALLE und drückst auf "Entfernen"
4. Beantworte die Frage (siehe obiges zweites Bild)
5. WICHTIG: MM neu starten (erst damit wird die MM.DB reorganisiert)

6. Suche jetzt unter "Mein Computer" die entsprechende gesicherte Wiedergabeliste (beispielhaft: "XYZ") und klicke diese an
7. Du markierts ALLE Einträge - rechte Maustaste - Senden an/Wiedergabeliste/(beispielhaft: "XYZ")
8. MM neu starten
9. Wähle jetzt unter Wiedergabelisten diese "XYZ"
10. sind die Einträge in Ordnung?
11. Falls JA: musst Du dieses Prozedere für alle weiteren Wiedergabelisten durchführen
..... ich würde zuerst aus den Wiedergabelisten, wie beschrieben, die Inhalte entfernen
..... und danach erst die Senden-Prozedur durchführen
..... Zeitaufwand vielleicht eine Stunde - ist doch besser als zwei Tage

12: Falls NEIN: MM beenden und danach:
.....kopiere diese Adresse in die Pfad-Adresse Deines Windows-Explorers %appdata%\Mediamonkey
.....Lösche beide Dateien: "MM.DB" und "MediaMonkey.ini"
....."MM - Kopie.DB" und "MediaMonkey - Kopie.ini" UMBENENNEN auf "MM.DB" und "MediaMonkey.ini"
.....MM neu starten - jetzt hat Du wieder den ursprünglichen, fehlerhaften Zustand.
Last edited by Erwin Hanzl on Thu Mar 21, 2019 5:24 am, edited 5 times in total.
:D MMW 4.1.25.1885 GOLD Beta :D Meine Einstellungen
:-? MMA 1.3.5.0853 Beta auf Huawei Mate 20 Pro (USB-Kabel-Sync)
:D FindCurrentPlayingTrack 1.3.2 :D Lyrics and Comment Viewer 2.2.0.0 :D CustomFieldsTagger 1.0.3.0 :D Discogs Tagger 5.6.8
:D WIN 10 Pro-1903-64 Bit -- Windows-Defender mit Echtzeitschutz

heinz
Posts: 56
Joined: Thu Nov 16, 2006 3:22 pm

Re: Wiedergabelsten / Playlists ins Archiv aufnehmen

Post by heinz » Thu Mar 21, 2019 5:14 am

Ahhh, neue Hoffnung!!

Kann ich erst später ausprobieren, ich melde mich.
heinz

heinz
Posts: 56
Joined: Thu Nov 16, 2006 3:22 pm

Re: Wiedergabelsten / Playlists ins Archiv aufnehmen

Post by heinz » Thu Mar 21, 2019 10:27 am

@Erwin,

YOU MAKE MY DAY!!!!
Hab es jetzt mit einer Playlist mit mehr als 400 Einträgen gemacht: ES LÄUFT!! Alles ist wieder korrekt in der Playlist.

Den Rest schaffe ich zeitlich mehr, gebe aber Info, wenn das Projekt durch ist.

Aber schon mal hier: Vielen, vielen Dank für Deine Mühe.
"happy" heinz

JOOP
Posts: 46
Joined: Fri Jan 06, 2017 4:47 am

Re: Wiedergabelsten / Playlists ins Archiv aufnehmen

Post by JOOP » Thu Mar 21, 2019 12:39 pm

Hallo heinz,

zwischendurch bin ich echt ausgestiegen.

Bitte verstehe es nicht als Einmischung, aber ich glaube nach wie vor, dass Deine Musiksammlung nicht konsequent getagged ist (z.B. artist, albumartist, album etc.) (dies ist unabhängig vom Dateinamen). Das ist aufwendig, ja, aber eine Investition in die Zukunft der Stabilität Deiner Musiksammlung.

Ich denke auch, dass Du Deine Musiksammlung komplett einlesen solltest, das kostet wirklich nicht viel Speicherplatz und die Titel sind dann alle vorhanden und bearbeitbar. Und Du siehst direkt, welche Tags fehlen. Die mm.db - Grösse ist bei mir ca. 100 MB bei 20.000 Titeln. Zudem kannst Du sie auch bei Rechnerwechsel mitnehmen und alle Einstellungen sind da.

Daher fürchte ich, dass ein erhebliches Risiko für Dich besteht, dass ähnliche Probleme mit Wiedergabelisten erneut auftreten werden, spätestens bei Rechnerwechsel.

Vielleicht helfen Dir weitere Tips: Ich habe die Namen der Wiedergabelisten des jeweiligen Titels in einem der fünf benutzerdefinierten Felder gespeichert. Dadurch kann ich die Wiedergabelisten jederzeit reproduzieren. Auch ich hatte häufig Probleme mit Wiedergabelisten und deren Wiederherstellung, das funktioniert jetzt sehr stabil.

Zum Export und zur Sicherung der Playlists nutze ich das Add-On "Create and Export Playlists". Je nach Version kann man damit auch Playlisten importieren.

Die Tags kannst Du mit MP3Tag wunderbar -auch automatisch- nachbearbeiten. Hierzu gibt es sog. "Aktionen", mit denen Du z.B. Teile des Dateinamens in das Feld Artist oder Albumartist automatisch nachtragen lassen kannst. Das erfordert zwar etwas Tüftelei für den richtigen Ausdruck, aber anschliessend laufen tausende Dateien störungsfrei durch. Und es gibt auch Hilfe dazu im MP3Tag Forum.

Viele Grüße
_________________

Jochen

MM4 V 4.1.18.1859 (Gold lifetime); Export/Create Playlists 5.4; Synology DS; Sonos, Hifi-Cast Premium

heinz
Posts: 56
Joined: Thu Nov 16, 2006 3:22 pm

Re: Wiedergabelsten / Playlists ins Archiv aufnehmen

Post by heinz » Thu Mar 21, 2019 5:13 pm

@Erwin: fertig, alles korrigiert, Zeit war ungefähr 45 Minuten.
Danke noch mal, Deine letzte Post zu meinem Problem ist der "Bringer"!!

@JOOP: Sorry, meine Musiksammlung ist vernünfig getaggt, zumindest alle Playlists, sonst wäre die Operation oben nicht erfolgreich gewesen...
Mittlerweile ist die Musiksammlung auch komplett im MM eingelesen (MM.db ist 775 MB groß, seeehr viele Dateien..).
Sicherung erfolgt durch: Extras / Skripte / Exportiere Alle Playlisten, das hat hier auch funktioniert.
MP3tag benutze ich schon seit langem.
Mein Problem entstand aus m. E. folgendem: Ich habe begonnen meine Musiksammlung in MM einzulesen und diese Operation abgebrochen, dadurch wurden alle Einträge in meinen Playlists falsch.
Das konnte ich jetzt mit Erwin's Hilfe korrigieren.
Vor meinem PC sitzt nun ein Happy-MM-User....
heinz

Erwin Hanzl
Posts: 265
Joined: Tue Jun 13, 2017 8:47 am
Location: Vienna

Re: Wiedergabelsten / Playlists ins Archiv aufnehmen

Post by Erwin Hanzl » Fri Mar 22, 2019 2:43 am

Hallo Happy-Heinz,

schön zu lesen, Deine Erfolgsmeldung. Danke für die Blumen. Mit Beharrlichkeit findet sich (fast) immer eine Lösung.
Zielführend war Deine ehrliche Antwort bezüglich des Programmabbruchs. Erst dann war ich auf der richtigen Spur.
MM hat die Angewohnheit, erst während des "Schließen-Vorgangs" die MM.DB zu reorganisieren. Eine Datenbank mit dem Taskmanager niederzuprügeln, führt meistens zu Fehlern. Ja, ich habe hin und wieder auch niedergeprügelt. Jedoch habe ich daraus gelernt und mir ein Sicherungscript geschrieben und kann damit jederzeit auf einen älteren Datenbestand zugreifen.
Unter Umständen reicht das, über Windows-Explorer Zurückkopieren von MM.DB und MediaMonkey.ini.
Falls nicht, den ganzen INHALT des Ordners "_AppData_Mediamonkey".

Zwecks einfacherer Handhabung bezüglich Sicherheit, stelle ich folgenden Code zur Verfügung:
Beschreibung: der Ordner %Appdata%\Mediamonkey wird auf ein auswählbares Ziellaufwerk kopiert.
Damit habe ich alle relevanten Daten gesichert (u.a.: MM.DB, MediaMonkey.ini, Scripts u.s.w.)
Die Playlisten muss ich dann aus MM heraus in diesen Ordner exportieren. (Exportiere alle Playlisten)
Damit bin ich dann auf der sicheren Seite.
Funktionsfähig unter Windows 10

Code: Select all

@echo off
if errorlevel 1 goto fehler

rem ----------------------------------------------------------------------------------------------------
rem   s=alle directorie und subdirectoris - egal ob LEER oder NICHT
rem   e=copy alle subdirectories falls diese LEER sind
rem   h=copy alle files (auch Systemfiles)
rem   I=lege fehlende Unterordner an
rem   y=alles wird überschrieben
rem  -y=Hinweis auf bereits bestehenden File

rem   der Befehl XCOPY mag keine Leerzeichen in den Pfaden
rem   deshalb muss der komplette  Pfad unter Anführungszeichen gesetzt werden
rem   Beispiel: XCOPY "D:\Beispiel 2" %ZielPfad%\"Beispiel 2" /I/E
rem ----------------------------------------------------------------------------------------------------

rem   ZIELORDNER: _JJJJ_MM_TT__HH_MM_SS
rem   z.B.:       _2016_09_03__08_12_22

rem   DATUM im Format: JJJJ_MM_TT
SET xdate=%date:~-4,4%_%date:~-7,2%_%date:~-10,2%

rem   ZEIT im Format:  HH_MM_SS
SET xtime=%time:~-11,2%_%time:~-8,2%_%time:~-5,2%

rem   Leerzeichen werden durch "0" ersetzt ... aus 8:12:22 wird 08:12:22
SET xdate=%xdate: =0%
SET xtime=%xtime: =0%

rem Um eine Benutzereingabe in eine Variable speichern zu können, wird die Option /p benötigt
SET /p F0=-- ZIELLAUFWERK ? ---      'wähle:  '  

rem   erstelle neuen Ordner auf Ziellaufwerk
SET ZielPfad="%F0%:\_%xdate%__%xtime%"
MD %ZielPfad%
XCOPY "%appdata%\MediaMonkey" %ZielPfad%\_AppData_Mediamonkey /I/E

rem dieses Script ist ausbaufähig - weitere Ordner mitsichern:
rem ACHTUNG: Syntax für Ordner OHNE Leerzeichen
rem XCOPY D:\Beispiel %ZielPfad%\Beispiel /I/E

rem ACHTUNG: Syntax für Ordner MIT Leerzeichen unter Anführungszeichen setzen
rem XCOPY "D:\Beispiel 2" %ZielPfad%\"Beispiel 2" /I/E


SET /p F1=COPY war erfolgreich
exit

:fehler
SET /p F1=-----------------------   C O P Y F E H L E R   -----------------------------
exit
1. Anleitung: öffne den Windows-Editor und kopiere obigen Code hinein.
2. Speichern unter: wähle einen Ordner (nicht C:\) , erstelle einen Dateinamen als Typ: txt
3. Editor schließen
4. Windos-Explorer: ändere den Typ von TXT auf CMD
5. Verknüpfung auf den Desktop einrichten
6. Rechte Maustaste auf die Verknüpfung am Desktop: unter Eigenschaften kannst Du die Ansicht einrichten
7. EH KLAR: diese Sicherung erst nach beendetem MM starten.

Ich für meinen Teil, sichere immer nach umfangreichen Tag-Änderungen, bzw. BEVOR ich mit Scripterei beginne.
Ältere Sicherungen lösche ich nach Gutdünken.

Sieht bei mir dann so aus:
wie Du erkennen kannst, wird der Zielordner im Format: "_JJJJ_MM_TT__HH_MM_SS" erstellt.

Image


P.S.: Bei Deinem Speicherbedarf für 100.000 Musikfiles (rd. 800GB) erlaube ich mir, Dir für die Zukunft anzuraten:
zentralisiere Deine Musikfiles auf EIN INTERNES Laufwerk und dupliziere dieses auf eine oder zwei externe Festplatten.
Damit kannst Du dann auch MM in seinem vollen Leistungsumfang nützen und hast den totalen Überblick.
Heutzutage kostet eine interne 2-TB-SSD rund EUR 320,--. Diese Investition rechnet sich auf jeden Fall.
Meinen Supergau habe ich noch im Hinterkopf (interner HDD-Crash). Danach habe ich mir zwei SSD eingebaut.
:D MMW 4.1.25.1885 GOLD Beta :D Meine Einstellungen
:-? MMA 1.3.5.0853 Beta auf Huawei Mate 20 Pro (USB-Kabel-Sync)
:D FindCurrentPlayingTrack 1.3.2 :D Lyrics and Comment Viewer 2.2.0.0 :D CustomFieldsTagger 1.0.3.0 :D Discogs Tagger 5.6.8
:D WIN 10 Pro-1903-64 Bit -- Windows-Defender mit Echtzeitschutz

Post Reply